Der Lindwurm wuchs und wuchs…

Seit Jahrtausenden erzählen sich die Menschen in aller Welt Geschichten von Drachen. Sie sehen furchterregend aus, schon die Vorstellung versetzt uns in Angst und Schrecken.

Der Drache ist in allen vier Elementen zu Hause – er kann schwimmen, kriechen, fliegen und Feuer speien. Drachen bewachen sagenhafte Goldschätze, entführen Jungfrauen oder fordern jedes Jahr ein Menschenopfer zur Beschwichtigung.

Im Christentum ist der Drache ein Bild für das Böse, der durch den Heiligen Georg im Kampf überwunden werden muss. Im Gegensatz dazu gilt der Drache in Asien als Glücksbringer, Symbol für Fruchtbarkeit und Zeichen kaiserlicher Herrschaft.

So wird dieser Erzählabend – gestaltet von Maria Mendler-Holz, Andrea Mittl und Michael Asmussen – den unterschiedlichen Aspekten des Drachen nachgehen. Musikalisch begleitet werden wir dabei von Diana Jung.

Samstag, 24. Februar, 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.