Wen die Götter lieben…

Das antike Griechenland gilt als Wiege der europäischen Kultur. Die Entstehung unseres Kontinents war buchstäblich sagenhaft. Danach hatte sich Göttervater Zeus unsterblich in eine Sterbliche verliebt.

In Gestalt eines prachtvollen, goldgelben Stieres entführte er die phönizische Königstochter Europa nach Kreta, und versprach ihr eine große Zukunft; und sein göttliches Versprechen hat er gehalten, denn tatsächlich ist der Name Europa auch nach Jahrtausenden jedem bekannt und seine Geschichte aktueller denn je.

Der Götter- und Heldenwelt Griechenlands ist nichts fremd: Edelmut und Treue bis in den Tod, Stärke und Schwäche
stehen neben List und tödlicher Eifersucht und ruchlosem Verrat. Wer glaubt, die Götter handeln stets aus lauteren Gründen heraus, dem sei versichert, dass auch sie höchst menschliche Eigenschaften besitzen. Mit göttlicher Macht unterstützen sie ihre Günstlinge mit himmlischem Zauber oder übermenschlicher Kraft während sie ihre Feinde mit den härtesten Strafen bis hin zum Tod zu vernichten.

Doris Claas und Maria Mendler-Holz erzählen Ihnen an diesem himmlischen Abend spannende und berührende Geschichten aus der griechischen Sagenwelt. Die griechische musikalische Begleitung sorgt für lebensfrohe Pausen.

Samstag, 17. März, 20 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.